Kultivierung des Herzens – Teil 1

In den kommenden Monaten werde ich in loser Folge Artikel zum Thema „Kultivierung des Herzens“ hier veröffentlichen. Meine Lehrer haben mir beigebracht – und tun dies immer noch – dass es der wichtigste Aspekt einer guten und erfolgreichen Qigong-Praxis ist: Sein Herz, sich selbst kultivieren! Doch wie kann eine solche Kultivierung denn aussehen? Welche Ideen, Konzepte und Ansätze existieren in der Chinesischen Medizin, deren Grundlage ja das Qigong oder die sogenannte Dao-Praxis ist? Wie konkret gehen wir vor in unserer Übungspraxis und wie genau hilft mir das Praktizieren von Qigong, mich meinem wahren Herzen wieder nähern zu können? Diese Fragen sollen in immer wieder neuen Facetten in den kommenden Artikeln erörtert und vorgestellt werden.

(mehr …)

Die USA einmal anders – Sightseeing, Chinesische Medizin und Qigong

In 2020 werde ich nach vielen Jahren wieder eine Reise zu den Themengebieten der daoistischen Medizin und des daoistischen Qigong anbieten. Die Reise wird eine Mischung aus Sightseeing und dem Besuch einzelner KCM-Kliniken und Dao-Meister inklusive intensivem Retreat sein.

So werden wir voraussichtlich zunächst eine Nacht in Portland verbringen und uns langsam akklimatisieren. Am nächsten Tag werden wir die Umgebung Portlands erkunden und uns die Multnomah-Falls anschauen und dort wandern. Portland hat generell ein sehr kräftiges und dennoch sanftes Qi und einige Plätze reizen eben noch mehr, wie die Falls. Am nächsten Tag geht es in ein Indianer-Reservat. Dort verbringen wir den Tag.

Totempfahl 1

Danach geht es für 9 Tage zum Sommer-Retreat der beiden Dao-Meister Liu He und Dr. Liu Dong nach Still Meadow. Deren Linggui-Schule feiert 30-jähriges Bestehen und ich erhalte aller Voraussicht nach mein Meister-Zertifikat. Zudem besuchen wir am Sonntag den chinesischen Garten, der wunderschön im Herzen Portlands liegen.

Qigong

 

 

 

 

 

Nach 9 Tagen intensiven Lernens und Übens daoistischer Medizin und dem dazugehörigen Qigong werden wir Portlands Umgebung besuchen.

Wir fahren an die Küste Portlands, etwa 2 Autostunden von Portland entfernt und werden dort entspannen und relaxen. Am nächsten Tag geht es zu den Redwood Forests, wo wir wandern werden und einige der schönsten und größten Bäume der Welt sehen können.

Weiter geht es dann zu einem der schönsten Plätze dieser Welt, dem Vulkansee Crater Lake. Dort werden wir 2 Tage bleiben und die Natur erkunden und uns mit ihr verbinden. Crater Lake liegt etwa 3 Autostunden von Portland entfernt.

Abschließend geht es für eine Besichtigung zu Dr. Heiner Fruehauf. Er ist einer der bekanntesten Professoren für Klassische Chinesische Medizin und wir werden sicherlich auch seine Privatklinik besuchen und uns diese von ihm ausführlich erläutern lassen.

Bildergebnis für heiner fruehauf

 

Die Reise wird im Juli 2020 stattfinden (voraussichtlich 18.07. – 5.8.2020 – bitte je 1 Tag vorher nachher frei halten wegen Terminänderung). Um sie vorzubereiten muss die verbindliche Anmeldung allerdings schon Ende August 2018 erfolgen. Voraussichtlich werden wir etwa 18 Tage unterwegs sein. Die Unterbringung wird zwischendurch in 2-3-Bettzimmern und relativ einfach aber schön sein.
In den Hotels (Mittelklasse) erfolgt die Unterbringung in DZ, gegen Aufpreis sind EZ möglich. Die Investition für die Reise (inkl. Flug, Unterbringung, Halbpension, 10 Tage Kurse/Unterricht, Dolmetscher, Sightseeingprogramm) wird etwa 4600 € betragen.

Es gibt bereits eine Interessentenliste (Höchstteilnehmerzahl 18).

Wer also Lust verspürt, mal die Wurzeln der Chinesischen Medizin und des Qigong zu erleben und gleichzeitig etwas fernab der normalen Touristenwege die USA (Westküste) zu erleben, der sei hiermit herzlichst eingeladen.

 

 

2. Foto: Dieter Schütz – pixelio

3. Foto: Campomalo – pixelio

Die drei Monate des Frühlings

Gerade hat der Frühling begonnen und das neue Jahr nimmt seinen Lauf. Die ersten Wochen dieses neuen Jahres sind extrem wichtig für uns und wir sollten uns an die Tipps der alten Weisen halten, um gesund, glücklich und zufrieden im Einklang mit der Natur zu leben. So möchte ich in diesem kurzen Artikel einen Blick auf einen Abschnitt aus dem Huangdi Neijing Su Wen, dem ältesten und grundlegensten Werk der Chinesischen Medizin werfen. Des Gelben Kaiser Werk zur Inneren Medizin, so könnte man diesen alten Buchtitel in etwa übersetzen, enthält im Kapitel 2 einige spannende Hinweise zur rechten Lebensart im Frühling.

(mehr …)

Meckern und Beschweren – Schlechte Angewohnheit des modernen Menschen??

Inzwischen höre ich es mehrmals täglich von allen möglichen Menschen: Ich muss mich da mal beschweren, oder Ich beschwere mich oder sie sagen mir oder anderen: Du musst dich beschweren. In unserer Wohlstandsgesellschaft greift eine Marotte um sich, die aus Sicht der Alten Chinesen eine weitreichende negative Wirkung auf uns hat. Wir beschweren uns – schauen Sie sich diese Aussage mehrfach und ruhig an. Wir machen uns das Leben schwer!!! Nichts von einer lebendigen Leichtigkeit, sondern von noch mehr Schwere!! Diese Unzufriedenheit macht uns selber krank.

(mehr …)