Kaffee ist gesünder als viele denken…

behauptet ein Prof. für Ernährungswissenschaften des Frisenius-Institutes. Bis zu 5 Tassen Kaffee täglich seien gesundheitlich unbedenklich, so seine Aussage. Eine andere Ernährungsexpertin in dem Artikel spricht gar von bis zu 8 Tassen am Tag. Und Kaffee gilt als Flüssigkeit und zählt zum täglichen Flüssigkeitsbedarf von mindestens 2 Litern. Damit erreicht man allein mit Kaffee seinen Flüssigkeitsbedarf. Weitere Vorteile des Kaffees wie etwa die Erhöhung des Blutdrucks oder die Stimulanz auf das Kreislaufsystem werden ebenfalls aufgezählt.

Hier der Link zum Artikel: http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_77601066/wieviel-kaffee-ist-noch-gesund-experte-klaert-auf.html
Was sagt denn die Chinesische Medizin zum Thema Kaffeegenuss? Nun, die Aussagen sind, wie gewohnt, sehr detailliert und richten sich nach unterschiedlichen Faktoren des Menschen der Kaffee trinkt. Kaffee erzeugt eine Hitze im Herzen, die viele zunächst als wohltuend empfinden. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee oder das Foto einer fröhlichen Kaffeerunde sind sehr bekannte und auch zutreffende Bilder für diese anregende Wirkung und unsere Vorstellungen über Kaffee. Kaffee regt die Kreativität an, weshalb wir viele Poeten, Künstler, Dichter, Musiker etc. unter den Viel-Kaffee-Trinkern finden. Außerdem sorgt die Anregung des Herz-Qi auch für mehr Gequatsche. Das Herz öffnet sich in die Zunge und wir reden unter dem Einfluss von Kaffee deutlich mehr als sonst. So heißt es im Chinesischen, dass du nichts versprechen sollst, wenn du Kaffee getrunken hast. Weil man eben viel sagt, wenn der Tag lang und der Kaffee viel war;-)! Zudem regt Kaffee auch das Verdauungssystem an. Ganz typisch ist die Mischung von Zigaretten und Kaffee und schwupp, können wir zur Toilette gehen und den Darm entleeren. Und Kaffee schmeckt, wenn man bitter mag. Perfekt passen Kekse und Kuchen zum Kaffeeach, das wussten Sie schon😉!?!

Doch was für Auswirkungen auf den Körper hat Kaffee denn noch, die vielleicht nicht so gesund sind? Oder gibt es tatsächlich keine, außer wenn wir mehr als 5 oder 8 Tassen täglich trinken? Nun, wie immer, ist die gute Seite von etwas auch die schlechte. So wundervoll das Herz angeregt wird durch Kaffeegenuss, so schädlich ist es auch für das Herz, wenn zu viel Kaffee getrunken werden. Und da sagen die Chinesen, dass nur etwa 1-2 Tassen am Tag erlaubt sei, wenn es gesund bleiben soll. Einige, wie etwa Menschen mit ernsthaften Herz- und insbesondere Blutproblemen, sollten überhaupt keinen Kaffee trinken. Das Blut wird durch Kaffee trocken und es entsteht durch den andauernden Genuss eine sog. Blutschwäche. Diese erzeugt irgendwann inneren Wind, der sehr gefährlich ist und Infarkte oder Schlaganfälle auslösen kann. Noch extremer wird diese Wirkung, wenn man viel raucht. Die Hitze des Kaffees und die austrocknende Wirkung tun sich zusammen mit der metallisch-scharfen Hitze des Tabaks und schon ist die Blutschwäche- und Infarktgefahr um ein vielfaches höher. Deshalb sollte man sehr vorsichtig sein mit dem Kaffeekonsum, insbesondere wenn man einen Hang zur Blutschwäche hat.

Weiter wandert die Wirkung des Kaffees in den Darm und regt die Verdauung an. Dies stimmt. Doch der Kaffee wirkt auch noch weiter unten in den Organen des Unterleibes. So wandert die Hitze auch in die Blase, Prostata und die Gebärmutter und Eileiter und erzeugt dort eine toxische Hitze, die im Laufe der Jahre sehr gefährlich werden kann. Neben Schönheitsproblemen der Gesichtshaut, Trockenheitssymptomen in den Augen, der Haut oder der Lunge treten dann Sehstörungen, Unterleibsentzündungen und krankhafte Veränderungen in den Unterleibsorganen auf, die sehr bedrohlich sein und beispielsweise auch Krebs auslösen können. Kaffee verbraucht Flüssigkeiten und sollte deshalb niemals als Flüssigkeitszufuhr betrachtet werden. Das Süße zum Kaffee befeuchtet ein wenig und ist deshalb so wohltuend und wohlschmeckend. Täglich 4 oder mehr Tassen Kaffee zu trinken ist genauso schädlich wie viele andere Dinge, wenn man sie im Übermaß tut. Also bitte Vorsicht. Kaffee ist eine Droge und sollte nicht in großer Menge ständig getrunken werden. Ähnlich wie Alkohol, Tee, Cola oder andere Getränke, ist das richige Maß entscheidend. Allen gemeinsam ist, dass es keine Getränke für täglichen Gebrauch im Literformat sind.

Fazit: Kaffee ist ein wirklich wundervolles Getränk, welches wir in Maßen genießen sollten, statt es täglich einfach zu konsumieren. Jedes natürliche Nahrungsmittel hat seine guten und schlechten Seiten, deren Seitenwechsel sich häufig (aber nicht nur) aus der Tagesdosis ergibt.

Doch jetzt setze ich mich nach draußen in die Sonne und genieße ein Tässchen frisch gebrühten Kaffee mit ein paar Keksen…;-)

 

 


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.