Filmtipp: The greatest showman

The greatest Showman – Eine Filmkritik

Als ich diesen Film das erste Mal sah, stockte mir an einigen Stellen der Atem wirklich, ein absoluter Hammer. Davon gleich mehr. Doch zunächst einmal die ersten, einfachen Filminfos.

(mehr …)

Das „Gong“ im Üben (und Leben) – Eine Ideensammlung

Heute möchte ich kurz ein paar Ideen zusammentragen, die sich mit dem Aspekt des GONG in unserem Üben befassen. Natürlich gelten dieselben Prinzipien für unser Leben ebenfalls. Wie bei all den Aspekten der Klassischen Chinesischen Medizin und ihren Methoden – Qigong und Taijiquan beispielsweise –  geht es zuerst einmal um einen ruhigen Geist, der sinnvoll fühlt, spürt, wahrnimmt und aufgrund dieser tiefen Wahrnehmungen plant und handelt.

(mehr …)

Massage von Kopf und Nacken

Massage von Nacken und Kopf

Zunächst einmal die Bedeutung und die richtige Nutzung der Hände.

Die Hände im Allgemeinen werden dem Herzen zugeordnet. Insbesondere der Laogong-Punkt (Palast der Arbeit) und die Fingerkuppen/-spitzen sind direkt mit dem Herzen verbunden. Auch die Fingerzwischenräume (Schwimmhautbereich) gehören zum Herzen.

Mit den Händen nimmt unser Kaiserorgan Herz also sehr, sehr viele und durchaus sehr subtile, sehr feine Informationen auf. Umgekehrt können wir über die Hände und Finger Qi abgeben und Herzensinformationen übertragen.

Es ist wichtig mit den Händen zu hören, zu fühlen, zu spüren und die Hände auch energetisch zu trainieren. Immerhin finden 6 Organsysteme an den Händen ihren End- oder Anfangspunkt.

Welche Organnetzwerke sind das? An welchem Finger?

Die Hände sind ein extrem sensibles Werkzeug und sollen entsprechend trainiert und gepflegt werden. Aus diesem Grund sitzen wir während der Theorieeinheiten im Kurs auch mit den geöffneten Händen auf dem Oberschenkel liegend.

 

Der Nacken

Der Nacken ist aufgrund seiner zentralen Bedeutung bei gleichzeitiger Engpass-Struktur ein enorm verletzlicher Bereich des Körpers. Nicht nur dass hier alle sog. „Windpunkte“ (Fengshi GB 20) liegen, müssen doch die Versorgungsbahnen des Gehirns (U.A. Magen, Leber, Dumai und vor allem Zhongmai) ebenfalls durch diesen Engpass (Dumai, Yuzhen). Falsche Haltungen des Kopfes und/oder der Schultern strapazieren die Flexibilität und Kraft dieses Bereiches sehr und machen uns anfällig für diverse Störungen beispielsweise der Sinnesorgane, des Gehirns und den Leitbahnen im Kopfbereich wie etwa die Blasen- oder Gallenblasenleitbahn, um nur mal zwei zu nennen. Der „Große Wirbel“ (Dazhui) ist ebenfalls ein sehr wichtiges Energietor, welches durch muskuläre Verspannungen oder Qi- und Blutflussschwächen schnell geschädigt werden kann.  Vorsicht ist insbesondere bei entsprechendem Wetter mit Wind/Kälte und bei Fehlhaltungen am Computer oder dem Handy geboten.

Im Nacken beginnen häufig ernste Störungen des Gehirns, der Sinne und anderer Funktionen, die in diesem oder durch diesen Bereich fließen. Der Nacken gilt als wichtig Brücke zwischen Rumpf und Kopf und damit u.A. auch zwischen den Organen und dem Gehirn…!

Der Kopf

Der Kopf beherbergt wichtige funktionelle Areale des Körpers wie einen Teil der Sinnesorgane wie etwa Augen, Nase, Ohren und Mund. Abgesehen davon, dass diese Sinne immer auch enge Kontakte zu spezifischen Organsystemen haben (Leber<>Augen. Gehirn, Magen<>Lippen, Augen etc.), sind sie selber extrem wichtig, um den Körper mit lebensrelevanten Informationen zu versorgen. Und das Gehirn ist natürlich ein Baustein des Körpers, der unser Leben, unser Verständnis vom Leben extrem beeinflussen kann. Viele Steuerungen von Körperfunktionen kommen aus dem Gehirn und viele Informationen aus anderen Körperarealen wie dem Buchbereich landen wiederum im Gehirn und fördern oder schädigen dessen Funktionsfähigkeit.  So wirken Fingerbewegungen, als banales Beispiel, intensiv auf das Gehirn. Ja nach Art der Bewegungen können sie das Gehirn in seiner Funktionsweise stören (verkrampfte, ständige Wiederholungen) oder es fördern und anregen (sanfte und weiche, bewusste Bewegungen der Finger). Aber auch Verdauungsstörungen behindern die volle Funktionalität des Gehirns und sollten immer therapiert werden. Deshalb gehören die Massage des Kopfes und des Bauches zusammen!

Bilder der Punkte reiche ich nach. Doch ihr findet die genannten Punkte auch problemlos im Netz!

Ethikunterricht in Schule – Diskussion im Deutschlandfunk

Ich möchte heute kurz die Idee der KCM erläutern, warum sie den Intellekt zwar für wichtig hält, ihn aber letztlich dem Herzen (der Intuition) unterordnet. Dies hat gravierende Gründe, die wir verstehen sollten, damit auch wir in unserem Alltag entsprechend handeln können.

(mehr …)

Kai und He – Die Bedeutung von „Öffnen“ und „Schließen“

Ich möchte euch heute ein wichtiges praktisches Element des Qigongübens ans Herz legen. Die Idee des Kai/He (normalerweise übersetzt mit Öffnen & Schließen) hat eine immense Bedeutung für eine gute Qigongpraxis. Das trainieren dieses Aspektes ist sicherlich genauso wichtig wie das Prinzip unten voll/oben leer!

(mehr …)