Gelenkbeschwerden in der KCM

Jedes Jahr werden in Deutschland zusammen genommen 400.000 neue künstliche Hüft- bzw. Kniegelenke eingesetzt. Davon immer mehr an Menschen, die jünger sind als 60 Jahre. Momentan sind dies etwa 20% der Gesamtanzahl. In einer Studie ist nun zum Vorschein gekommen, dass tatsächlich nicht nur Übergewicht für diese Zahlen zuständig ist, sondern auch weitere Faktoren des modernen, industriellen Lebens.

(mehr …)

Keine Vorsorge und Heilung bei Schulterarthrose??

Heute lese ich bei T-Online/Gesundheit, dass es für Schulterarthrose keine Vorsorge gibt und auch keine vollständige Heilung. Wir in der Chinesischen Medizin sehen dies völlig anders und haben auch entsprechende Erfahrungen.

(mehr …)

Mit Ingwer gegen Arthrose – Funktioniert das?

Heute lese ich auf der t-online webseite einen großen Aufmacher unter der Rubrik mydoc, dass Ingwer tatsächlich gut gegen Arthrose wirkt. In dem Artikel wird dann beschrieben, dass bei einem medizinischen Versuch sehr gute Ergebnisse erzielt werden konnten. Wa sagt die Klassische Chinesische Medizin dazu?

(mehr …)

Kälte – Oft nicht verstanden und unterschätzt – Teil 2

Aus aktuellem Anlass ein kurzer Nachtrag zum Thema Kälte. Gerade lese ich beim Online-Forum T-Online einen Bericht in der Rubrik „Gesundheit“, in dem davon geschrieben wird, dass die Wissenschaft nicht genau weiß, warum die Gelenke im Winter häufiger und stärker schmerzen, aber dass dies so ist, sei klar festzustellen. Wie ich im ersten Beitrag zu diesem Thema schon geschrieben hatte, ist dies in der Chinesischen Medizin schon seit Jahrtausenden bekannt. Und auch die Therapie solcher Kälte-Schmerzen und Kälte-Erkrankungen ist bekannt und wird oft sehr erfolgreich durchgeführt. In dem Bericht wird gesagt, dass in der Schulmedizin bekannt ist, dass Menschen mit Arthrose im Winter deutlich mehr Probleme haben und empfehlen Bewegung als hilfreiche Therapie.

(mehr …)

KÄLTE – Oft nicht verstanden und unterschätzt

Kälte
Unter diesem Begriff verstehen wir in der Chinesischen Medizin (CM) die Idee von Kälte, wie wir sie aus der Natur kennen. Kälte verlangsamt, hält die Dinge an ihrem Ort, blockiert den Fluss von Qi und Blut und erschwert den Lebensfluss generell. Kälte kommt u.A. in den Körper durch kaltes Essen (Salate, Ungekochtes, Säfte, Eis, Tiefkühlkost und thermisch kalte Nahrungsmittel wie z.B. Grünem Tee oder Gurke), durch äußere Kälte, die dann über die Haut, den Nacken und die Füße in den Körper gelangt oder sie entsteht im Inneren durch mangelnde Bewegung (zu viel sitzen, Auto fahren, Sofa, Kopfarbeiter etc.). Hauptauslöser jedoch ist fehlende Herzenswärme. Die anderen Dinge setzen sich nur oben drauf. Der Grund für fehlende Herzenswärme ist Unwissenheit, wir wissen nicht, wer wir wirklich sind. Wir erkennen und erfahren nicht unser wahres Potenzial.
Kälte kann sich über kurz oder lang überall im Körper zeigen. Beispielsweise im Unterleib, in Händen und Füßen, in den Organen, in den Gelenken und  sorgt dort immer für Störungen im Fluss des Qi.

(mehr …)