Heilung und Komfortzonen

Ich möchte heute einmal kurz ein paar Aspekte von Genesung, von ganzheitlicher Heilung beleuchten, die sich nicht jedem Menschen sofort erschließen! Schon gar nicht dem modernen Industriemenschen…;-D!

Wenn es darum geht, dass wir gesund werden (bleiben) möchten und wirklich tief im Inneren heilen wollen, dann müssen wir, so die grundsätzliche Idee der Klassischen Chinesischen Medizin, unsere Komfortzonen verlassen…! Denn unsere Komfortzonen entspringen unserem krankmachenden Disharminie-Muster! Doch was genau bedeutet dies??

Nun, in der Therapie, um ein Beispiel zu erzählen, kamen oft Menschen zu mir, die ALLES tun würden, um ihre Gesundheit wieder zu erlangen. Wenn ich dann, nach der Diagnose, die Therapieansätze vorschlug, war es dann oft ganz schnell vorbei mit dieser Bereitschaft. Eine zeitlang auf Kaffee verzichten, geht nicht! Auf Fleisch verzichten, geht nicht! Umgekehrt, etwas Fleisch essen, geht nicht! Dem Partner anders begegnen, geht nicht, da der ja Schuld war! Dem Kollegen verzeihen, geht nicht, da schuldig! USW.!

Und dann haben diese Menschen mir von Situationen und Begegnungen berichtet, die ihr Leben hätten in einem Moment „heilen“ können, doch auch das ging aus irgendeinem Grund nicht! Verstehen Sie mich nicht falsch, ich klage das nicht an, ich beschreibe es, weil es so wichtig ist! Es geht mir ja manchmal genauso! Aber ich möchte sicher sein, dass wir verstehen, dass genau dies unsere (zumindest vollständige) Heilung be- oder gar verhindert.

Wandel ist das einzig Beständige im Leben! Diesen Satz der Daoisten meinen die doch tatsächlich ernst, wer kann denn sowas ahnen…;-)!?! Wenn wir wirklich ganz heilen wollen (und nicht nur genesen, sprich, ein Symptom fällt weg), dann müssen wir uns der Dunkelheit stellen.

Eben, die Komfortzone VERLASSEN! Und verlassen bedeutet, dss wir mehr tun, als nur das Kissen auf dem Sofa (Komfortzone) von links nach rechts zu legen…;-)! Verlassen bedeutet, dass wir aufstehen müssen und womöglich sogar herum laufen, uns bewegen (auch geistig!!!) müssen, sonst bleibt alles wie es ist oder kehrt sehr schnell wieder zurück!

Und wir haben unglaublich viele Komfortzonen, in allen möglichen Bereichen! Sie haben sich etabliert, weil wir verletzt worden sind, etwas Unangenehmes erlebt haben, weil wir unsicher sind, weil wir keine Kontrolle über das NEUE haben. Kurz, weil wir ANGST haben! Therapie bedeutet in meinen Augen zwangsläufig, dass wir NEUES in unser Leben lassen müssen, dass wir uns tatsächlich wandeln müssen, dass wir uns ändern müssen, das wir Angst haben dürfen, uns aber von dieser Angst von nichts Neuem abhalten lassen dürfen. Kann das auch mal schief gehen! Ja klar! Aber auch das Scheitern gehört zum Leben dazu, unbedingt sogar!!!

Also, stehen oder brechen wir auf zu NEUEN Ufern…;-)!

 

Foto: Rainer sturm, pixelio.de


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.