Joachim Stuhlmacher

Daoistische Philosophie, Therapie und Selbsthilfe

Daoistische News im Anflug...;-)

 

Hallo Ihr Lieben,

 

heute der nächste Newsletter direkt zum Frühjahrsbeginn. Deshalb nochmals kurze wiederholende Erläuterungen zu dieser wundervollen Jahreszeit. Außerdem ein (weiterer) Text zum Qigong als Therapieform. Es sind bereits 5 Artikel zu diesem Thema von mir erschienen.

Wie immer dann meine obligatorischen Kursangebote. Unten findet ihr auch eine komplette Vorschau auf das Jahr 2020!

 

Genießt das erneute Erwachen des Lebens im Frühling...  Joachim DaoQian Stuhlmacher

 

 

 

1. Der Frühling

Das Behandlungs-Retreat 2020 ist ausgebucht. Danke für euer Vertrauen!

 

In den kommenden Wochen ist Reinigung angesagt! Auch gut ist eine Mischung aus einem 3 - 12-tägigem Abendfasten mit täglich mindestens 1 Stunde Qigong (noch besser wären 2 x 40 Minuten)! Und eine weitere Variante ist eine Getreidekur. Für 3, 9 oder 12 Tage wird nur 1 Getreide gegessen. Ohne Zusätze, wenn nur ganz wenig Salz, sonst nichts. Gekocht ausschließlich mit Wasser. Zu empfehlen wären Hirse oder Reis. 

Und wenn all das nicht geht, dann wenigstens morgens 30 Minuten Dao-Walk, die 6-Laute-Methode oder bewegtes Qigong üben!

Der Frühling spült alle Gifte (Toxine) aus dem Körper und befreit den Körper von Ballast, insbesondere in den Blut- und Qi-Bahnen. Deshalb reicht Sport hier auch nicht, weil Sport nicht an diese Bahnen (diese Ebenen) heran kommt! 

 

In diesem Jahr ist der Frühling sehr stürmisch und holprig. Schnell wechselnde Temperaturen, viel Wind und zwischendurch eine sehr aggressive Energie (Könnt ihr gerade erleben und zeigt, wie weise und vorausschauend die Chinesische Medizin ist!).

Es kommt in diesem Jahr schnell zu emotionalen Entgleisungen und gesundheitlichen Problemen durch Wind in Form von Kopfschmerz, wandernden Schmerzen, Unterleibsbeschwerden, Knochenproblemen einschließlich der Wirbelsäule uvm.! Auch Herzerkrankungen können gehäuft und schneller auftreten als sonst.

Außerdem steht unser Immunsystem unter Dampf durch die schnell wechselnden Wettermuster. Wichtig deshalb ein sauberer Körper - gut gereinigt durch Qigong und Frühlingskur - ein klarer Geist und ein klares Herz!

Vorsicht mit dem scharfen Geschmack zu dieser Jahreszeit und auch mit dem sauren Geschmack wirklich vorsichtig sein, da das Hauptthema des Jahres STAGNATION ist und das Wichtigste Mittel dagegen BEWEGUNG ist.

Insbesondere geistige Bewegung. Flexibel sein, nicht stur. Weich und sanft, nicht hart und störrisch. Nachgebend statt sich ständig durchsetzen wollen.

Aber auch der Körper und die Xue- und Qi-Mai müssen bewegt werden.

Spaziergänge, am besten den Dao-Walk, schwimmen in warmem Wasser und nicht zu lange bitte, radfahren, Qigong und Taijiquan sind die Methoden der Wahl in diesem Frühling, aber eigentlich das ganze Jahr über!!

Nicht so viel schwer Verdauliches und Feuchtigkeit Bildendes wie etwa zu viel Fett, Sahne, Saucen, Fleisch, insbesondere Schweinefleisch, Milchprodukte, Zucker und alle Produkte mit Zucker, pure Säfte, womöglich kalt und frittierte Sachen sollten gemeiden oder stark reduziert werden. Klare Brühen, warme Getreidebreie, gedünstetes oder gekochtes Gemüse sind leicht verdaulich UND stützen den Verdauungstrakt.

Wenn es geht wenigstens 45 Minuten am Tag draußen sein, am besten morgens. So wenig Bildschirm wie möglich!!!

Hauptspruch für die kommenden Wochen:

LET IT BE!!!

 

 

 

 

 

2. Qigong als Therapie - Teil 6 / Wie entspanne ich emotional??

Entspannung (Fang Song) ist eines der tiefgreifendsten Prinizipien der Therapie in der Chinesischen Medizin der Klassik. So leuchtet es auch ein, wenn die wichtigste Therapieform der KCM, das Qigong (die Meditation) gerade dieses wichtige Lebensprinzip in sich trägt und umfassend trainiert.

Doch wie kann man entspannen?? Und wie kann man insbesondere geistig-seelisch, psychisch entspannen??

Dazu schauen wir uns den chinesischen Begriff zunächst einmal etwas genauer an. Im Schriftzeichen sind Symbole enthalten, die etwas mit los-lassen, mit ziehen lassen zu tun haben. Noch treffender ist wohl die Übersetzung mit frei - geben!

Etwas ziehen lassen bedeutet ja, das wir keinerlei Einfluss mehr ausüben wollen. Wir lassen ziehen, wir lösen uns von Fesseln - vor allem von geistigen Fesseln - und lassen los.

Frei geben! Wir geben frei bedeutet, dass wir nicht dazu gezwungen werden. Auch nicht von uns selber in Form von Zwang oder Sucht! Doch was zwingt uns?? Kontrolle! Kontrolle zu bewahren zwingt uns zu Handlungen. Ängste zwingen uns zu Aktionen und Reaktionen. Und erzwungene Aktionen oder Reaktionen sind niemals frei und damit niemals entspannt!! Sie können niemals SONG sein!

Sie fesseln uns stattdessen. Und weil wir uns das selten eingestehen wollen, (er-) finden wir Begründungen - ausschließlich logische, nur mit dem Intellekt zu verstehende Begründungen - warum wir nicht einfach alles frei laufen lassen können; warum wir eben nicht los lassen können; warum wir gefesselt bleiben müssen! Oder wir verniedlichen, verharmlosen unsere Fesseln und beschreiben sie als sinnig, begründet und deshalb notwendig. 

Doch so können wir nichts frei geben. Mit geben ist gemeint, dass wir etwas abgeben, etwas weggeben müssen. Das, was wir weggeben, schafft Platz, Raum. Und dieser Raum kann mit Neuem gefüllt werden! Nur dieser frei-gewordene Raum kann gefüllt werden!

Was geben wir denn?? Nun, unsere Fesseln, die uns gefangen halten durch Gewohnheiten, Vor-Urteile, Wünsche, Be-gier-den. All diese Dinge nehmen uns gefangen! Sie besetzen Räume! Und diese Räume fühlen sich verspannt an, verklebt, unflexibel, unbeweglich - wenn wir ehrlich sind...;-)!

Nur wenn wir uns von Altem (Muster) lösen, entsteht SONG, entsteht Raum für Neues. Nur wenn wir freigeben, lösen sich innere Strukturen, innere Verklebungen langsam auf.

Doch wir können SONG tatsächlich trainieren. Das tun wir in der Meditation, das ist die Hauptqualität des Qigong. Loslassen, freigeben wird im Qigong ganz konkret, ganz praktisch trainiert. Wir geben, weil wir nichts und niemanden fest-halten wollen. Wir wollen ja eigentlich nicht verspannt, fest, unbeweglich sein!

Doch dazu müssen wir Muster, Strukturen, (scheinbare) Sicherheiten auf-geben. Ach, immer dieses geben...und auch noch frei-willig...;-)! Ab-geben, nach-geben, zu-geben...!

Unsere Übungspraxis trainiert auf unterschiedlichen Ebenen genau dieses Loslassen, genau dieses frei-geben von besetzen Räumen, die uns dann wieder zur Verfügung stehen; die uns Luft zum Atmen verschaffen; die uns erhellen; die uns sanfter und weicher werden lassen; die uns entspannen; die uns helfen, loszulassen und WU (ohne Absicht) praktizieren zu können. Und das gerade bei richtigem Training auch gesitig-seelisch, psychisch.

Aber dazu müssen wir bereit sein, die Methode Qigong korrekt zu praktizieren, wir müssen versuchen, sie tief zu durchdringen; wir müssen bereit sein ins Verlieren zu investieren!!!

Nur wer in das beschriebene Verlieren investiert wird am Ende als Gewinner dastehen. Frei, beweglich, gelöst, entspannt, weit und offen. Grad so, wie man dem Leben am ehesten begegnen sollte...;-)!

Das wünsche ich euch allen...

 

 

 

3) Kursanmeldungen 2019

 

Außerdem würde ich euch bitten mir zu helfen, das diesjährige Sommer-Retreat mit Meisterin Liu zu promoten. Es fehlen noch 2-3 TeilnehmerInnen und es wird definitiv die letzte Chance sein, dass Meisterin Liu regelmäßig zu uns kommen wird (oder ihr Bruder Liu Dong). Lasst mich wissen, wenn ich euch Flyer zusenden kann! DANKE!

Wer am Sommer-Retreat mit mir UND Meisterin Liu He (oder ggf. nur mit Liu) teilnehmen möchte, überweise bitte 500 € auf das folgende Konto:

Hans Joachim Stuhlmacher, DKB, IBAN: DE92 1203 0000 1007 1006 86, Stichwort: Liu-Retreat

Die Restsumme ist dann bis zum 15.06.2019 fällig! Die Anzahlung kann ab sofort nicht mehr zurückgezahlt werden, da Liu dann die Reise buchen wird. Sichert euch ggf. mit einer Versicherung, die nur wenige € kostet, entsprechend ab. (Das ginge z.B. bei meiner Schülerin Lucia Grewe, 05937/7500).

Wir brauchen nur noch 2 oder 3 Teilnehmer, haben aber insgesamt auch nur noch 6 freie Plätze...!

 

 

 

 

4. Neue Kontozuordnung für Kursgeldüberweisungen

Bitte ab dem 01.02.2019 folgende Aufteilung beachten!! Danke!!!

 

Üerweisungen für die USA-Reise, das Sommer-Retreat mit Liu He, Kräuter u.Ä. bitte auf das Konto Hans Joachim Stuhlmacher, DKB, IBAN: DE92 1203 0000 1007 1006 86 mit jeweiligem Stichwort.

 

Überweisungen für Kurse und sonstige Retreats bitte nur noch auf das Konto Hans Joachim Stuhlmacher, Hypovereinsbank, IBAN: DE30 2003 0000 0010 5572 56 mit jeweiligem Stichwort bzw. Kursbezeichnung.

Einige haben hierzu gesonderte Emails erhalten, die ihr bitte beachtet! Danke!

 

 

 

 

 

 

 

5) Kursprogramm 2019 - Offen für Einsteiger und Fortgeschrittene

 

 

a) 30./31.03. - Prinzipien des Qigong/Principles of Qigong in Holland

Lian, eine Schülerin von mir, hat mich eingeladen in ihrem kleinen Zentrum in Breda einen Wochenend-Workshop zu geben. Ich unterrichte dort in deutscher Sprache mit Übersetzung einige wichtige Prinzipien im Qigong. 

Ich werde das Prinzip SONG dort unterrichten, einige Erläuterungen zum Organsystem Gallenblase zum besten geben und das Prinzip von Stehen vor Gehen mit den Teilnehmern einüben und ausführlich korrigieren.

Infos: lian@xingfubreda.nl

 

 

 

 

 

 

b) 30.04. - 03.05. - Stehen (Zhan Zhuang) und Selbstmassagen

Schwerpunkt "Song" (Entspannung) entwicklen und das Qi zum Sinken bringen (Chen) im Stehen, Struktur aufbauen und Korrekturen. Dazu ergänzend einfache und effektive Selbstmassagen.

3 freie Plätze!

 

 

 

 

c) 07. - 10.06. - Wirbelsäulen-Qigong-Retreat

Schwerpunkt wird das intensive Einüben der Prinzipien des WS-Qigong sein wie die Bewegung aus dem Kreuzbeinbereich entstehen zu lassen oder das jede Bewegung wie eine Welle durch den Körper geht.

3 freie Plätze!

 

 

d) 02. - 11.08. - Daoistisches Sommer-Retreat mit Meisterin Liu He und mir

 

Es gibt bisher 25 Anmeldungen und Reservierungen für dieses Sommer-Event (auch einige aus dem Ausland), auch für die Zimmer. Meisterin Liu wird das Jade Woman Qigong unterrichten, dazu eine Meditation und ein wenig erzählen über die Sicht der Daoisten zum weiblichen Körper. Ich werde die TeilnehmerInnen vorbereiten auf Meisterin Liu und einen Einstieg in die Kraft des Sommers und die Entwicklung und Förderung des Yang in Theorie und Praxis geben!

 

 

 

3  TeilnehmerInnen fehlen noch!!!

 

 

 

 

e) 02. - 06.10. - Herbst-Retreat

Intensives Üben jahreszeitlich passender Übungen aus dem bewegten wie dem stillen Qigong. Atemübungen, Informationen über die Organsysteme Lunge und Dickdarm und die tötende Kraft des Herbstes...;-)!

 

 

 

 

 

f) 08.12.2019 Schutzübung

Auffrischen oder erstmaliges Setzen einer schützenden Qi-Schicht in einer etwa 3-stündigen Meditation, die danach bei Bedarf sehr einfach aktiviert werden kann. Workshop von 15.00 - 18.15!

 

 

 

 

 

g) Winter-Retreat im Schweigen vom 02. - 06.01.2020

Neben den Winterübungen aus dem bewegten und stillen Qigong, soll außerhalb des Unterrichts eine Redepause gelten. Nur am letzten Tag ist dann das Reden wieder erlaubt. Das Schweige-Retreat ist ein klassischer Weg der Daoisten, das Qi noch mehr im Inneren zu bewahren und nicht nach außen (über den Mund) drängen zu lassen...! Dazu tolle Übungen und Lehrreiches über die Organsysteme Niere/shen und Blase/pang guang.

 

 

 

In den Jahren 2020/2021 werde ich ein Zweijahrestraining zu den 5 Tugenden (DE) und den 7 Emotionen (Qing) anbieten. Voraussetzung sind Kenntnisse der Grundkonzepte der Daoisten und der KCM. Zusammen mit dem Jahr 2019 (oder einem anschließenden Jahr) kann dieses Training als Kursleiter- oder Lehrertraining genutzt werden.

Ausgebucht! Nun beginnt die Warteliste!

 

 

 

Nähere Infos zu all meinen Kursen in meinem Webseiten-Kalender oder schreiben Sie mir: info@stuhlmacher-joachim.de

 

 

 

Jahresplaner 2020 - link darunter

     

https://stuhlmacher-joachim.de/wp-content/uploads/2019/03/kalender-2020-querformat.docx     

 

                             Es grüßt von Herzen euer JoAchim Daoqian Stuhlmacher

 

Joachim Dao-Qian Stuhlmacher
 
Dao-Akademie
Teutoburger Waldstr. 25
49214 Bad Rothenfelde

Copyright © 2018 Stuhlmacher Joachim
Alle Rechte vorbehalten

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden