Daoistische News im Anflug...;-)
Hallo Ihr Lieben,

heute ein etwas bunterer Newsletter, passend zur grüner werdenden Natur...;-)!

thematisch geht es heute um die kleine, 16-jährige Schwedin Greta, um das vergangene Wochenende und um einen Mini-Auszug aus einem alten daoistischen Klassiker und dessen Bedeutung für unser Leben. Weiters ein paar Worte zur Lunge...mitten im Frühling! Wieso das?? 

Dazu wieder Infos zu meinen Kursen. Die gute Nachricht, Meisterin Liu wird im Sommer kommen. 
 
In den kommenden 2 Wochen kann sehr gut etwas für die Frühlingsorgane Leber und Gallenblase getan werden (und wie wir später verstehen werden, für die Lunge und die Därme).  

Rafft euch euch auf zu mehr Sensibilität, mehr Anstrengung für eine heile, gesunde Welt, zu mehr Üben von Qigong, Taijiquan oder Meditation, zu mehr Mitgefühl UND MEHR LIEBE...!!!

Zum Schluss noch eine traurige Nachricht...;-(! Leider ist unser Mitstudent Peter aus Dresden letzte Woche, viel zu jung, verstorben. Unsere Gedanken und Gebete gehören den Angehörigen und seiner Seele, die den Weg in den Himmel finden möge...! (Er ist auf dem Liu-Foto weiter unten zu sehen!)

Es grüßt von Herzen euer...     Joachim DaoQian Stuhlmacher
1) Die kleine Greta
 
Inzwischen ist sie bekannt wie ein bunter Hund, die freche Göre Greta aus dem hohen Norden. Die Politiker hassen sie und diejenigen, die sich von ihren klaren und wahren Worten angegriffen fühlen, hassen sie auch...;-D!

Bei mir stellt sich, wenn ich ihr zuhöre oder Ausschnitte ihrer Reden online sehe, SCHAM ein!!!

Ich schäme mich dafür, dass es ein kleines, 16-jähriges Mädchen ist, die uns so deutlich sagt, was dringend in der Welt zu tun wäre.

Ich schäme mich dafür, dass sie ausspricht, was wir schon lange und viel deutlicher hätten sagen müssen!

Und noch mehr schäme ich dafür, dass es Menschen und insbesondere Politiker gibt, die nichts anderes dazu zu sagen haben, als dass sie doch eine Schulschwänzerin ist und schnell wieder dorthin gezwungen werden sollte...!

Aber genau aufgrund dieser Reaktionen weiß ich, WIE RECHT SIE HAT!!! Immer wenn es in uns eng wird, wir selber oder andere uns mit uns selbst konfrontieren - mehr als uns lieb ist - dann kommen irgendwelche Ausflüchte und Anschuldigungen gegen den oder die, die uns in diese Bedrängnis gebracht haben!!! So auch bei Greta!!!

Doch ich nehme da gerne das Beispiel aus meiner eigenen Arbeit. Wenn ich irgendwo eingeladen bin und in einem Vortrag auf die schädlichen Auswirkungen des Rauchens aus Sicht der Chinesischen Medizin eingehe, kann ich beobachten, wie alle NICHTRAUCHER interessiert und neugierig zuhören! Alle RAUCHER hingegen, denen wird es eng, denen wird es unbequem...warum wohl...;-D!??! Sie werden böse und greifen an...!

Wir meinen dann wirklich, dass die Greta in der Schule nicht genug lernen wird...dabei zeigt sie uns, dass sie mehr gelernt und verstanden hat als wir...! Deshalb wird es uns noch enger...;-)! 

Und ich möchte mich mit diesem kleinen Artikel der Greta anschließen! Ich weiß, dass selbst ich zu unbedarft bin, wenn es um die Umwelt geht. Ich werde in Zukunft noch mehr darauf achten, was ich tue und ob es wirklich wichtig für mein Leben ist, was ich da gerade machen und ob es das ist, was ich wirklich tief in meinem HERZEN tun möchte...! 

Und ich möchte es nicht auf bestimmte Menschen schieben...auch so eine gerne getane Reaktion! Ja, die Flieger sind ja die Schlimmsten! Nein, die Nicht-Bio-Esser sind es. Nein, die Autofahrer, die Dieselfahrer, die Fleischesser, die Vegetarier, die Creme-Benutzer, die Medikamenten-Nehmer, die Nicht-Qigong-Übenden, die Alkohol-Trinkenden, die TV-Gucker, die Bild-Leser, die Spiegel-Leser, die Schulschwänzer (ach, die hatten wir schon), die Alten sinds. Aber irgendwie auch die Jungen! Die Organspender oder sind es die, die sie nicht spenden wollen?! Die Sportler sind es. Aber innerhalb des Sports gibt es weitere Feinde, die man ausmachen kann...! 

Kurz und einfach auf den Punkt gebracht hat es GRETA: Ihr alle seid es und nimmt die Kinder außen vor, was sicherlich noch die berechtigste aller Forderungen ist!!!

Ich möchte einfach schreiben, dass es mich bewegt hat, dass sie mich berührt hat - schamhaft, ja, aber das ist in der Chineschen Medizin kein Tabu und nicht schlecht, sondern eröffnet Möglichkeiten sein DENKEN und HANDELN zu ändern...! 

Lassen wir Greta, aber vor allem unsere Umwelt nicht im Regen stehen...auch schön gesagt, oder...;-)!?! 
2) Frühjahr und Organsysteme

Aus dem Zhou Xuehai: "Derjenige Arzt, der weiß, wie man die Leber harmonisiert, weiß, wie man die 100 Krankheiten heilt!"

Dem Frühling werden die Organsysteme Leber (Gan) und Gallenblase (Dan) zugeordnet. Sie sind ausgestattet, jedes auf eine eigene Art, mit der Power des Frühlings, mit dem Sinnbild des Lebens, dem Yang-Qi. Jetzt erwachen wir, erwachen insbesondere diese Organsysteme zu neuem Leben...hoffentlich...;-)! 

Jetzt sollten wir früher aufstehen und diese beiden Organe reinigen. Dazu habe ich genug geschrieben. Doch wie im Zhou Xuehai zu lesen ist, dass die Harmonisierung der Leber - hier als Yin-Organ einzig genannt, aber impliziert mit dem dazugehörigen Yang-Organ, der Gallenblase - über Leben und Tod, über Hundert, also alle Krankheiten entscheidet. 

Dioe Leber ist ein Blut-Organ und deshalb ganz stark verflochten mit dem weiblichen Körper und dort natürlich mit dem Blutkreislauf, mit der Menstruation der Frau. 

Die Leber liebt den freien Fluss des Qi. Insbesondere mag sie keine Störungen durch zu viele Emotionen...! Emotionen erhitzen das Blut und trocknen es aus. Zudem stagniert das Blut dann schneller und es entwickelt sicher innerer Wind...! 

Harmonisiert man die Leber und den Blutkreislauf der Frau, so harmonisiert man auch die ganze Familie...! Ohne hier zu sehr ins Detail gehen zu wollen, ist die Frau in der CM die Starke und sie hat die Power der Harmonie oder des Chaos`in sich. 

Das jährliche Frühjahrsreinigen ist also enorm wichtig wie auch das Üben von Qigong und insbesondere das Üben des meditativen Aspektes des Qigong...! Das praktizieren des WU, des Handelns ohne Absicht, ist von enormer Bedeutung für den weiblichen Körper und wird im Qigong/Meditation/Taijiquan immer wieder besonders trainiert! 

Die Leber folgt dem Fluss und dies sehr sanft und ruhig...! Diese Stille und dieser Sanftmut überträgt sich dann auch auf die Gallenblase...! Die Sprichwörter "Welche Laus ist die über die Leber gelaufen?" oder aber "Dem läuft die Galle über!" verdeutlichen sehr schön diesen auch bei uns seit jahrhunderten bekannten Aspekt dieser Idee!

HARMONIE ist das Zauberwort! Und Harmonie bedarf einer großen MITMENSCHLICHKEIT. Mitmenschlichkeit wiederum bedarf der LIEBE. LIEBE bedarf eines kleinen EGOS. Ein kleines EGO bedarf der HINGABE. Hingabe bedarf der BESCHEIDENHEIT. Bescheidenheit bedarf der GERECHTIGKEIT/GROßZÜGIGKEIT und Großzügigkeit bedarf der WEISHEIT. Das Wissen um die 5 Tugenden und die schädigenden Emotionen ist von großer Wichtigkeit. Und die Praxis des Qigongübens ist genauso wichtig, damit wir keine intellektuellen Luftschlösser bauen, sondern uns körpereigene Erfahrungen erarbeiten (Gong), die wir dann im Alltag leben können. 

Alles Themen, die wir in der Qigong-Ausbildung oder den Retreats immer wieder ansprechen UND trainieren! 

Arbeitet mit diesem Text und praktiziert Qigong/Meditation/Taijiquan, damit sich eure Leber entspannen kann (Song) und ihr Harmonie in diese Welt bringt!

3) Die Lunge (Fei)

Im Frühling wird gerne und viel - auch von mir - über Leber und Gallenblase als Frühlingsorgane geredet. Doch wir dürfen, auch gerade jetzt, die LUNGE nicht vergessen.

WPH "HOLZ <> WPH "ERDE" <> WPH "METALL"

Über die Erdorgansysteme Magen und Milz (MaMi) gibt es einen indirekten Draht zur Wandlungsphase Metall und den Organsystemen Lunge und Dickdarm. Aber auch in sich selbst sind diese beiden Organe Leber und Lunge eng miteinander verwoben...!

Nicht zufällig tauchen jetzt Allergien, Heuschnupfen und Hautprobleme auf. Die Lunge muss im Frühling ebenfalls gut gepflegt werden. Und damit meine ich NICHT mit CREMES!!!!!!!!

Sondern durch Spaziergänge, Atemübungen, Qigong und Selbsmassagen...! Das kraftvolle Klopfen des Brustkorbs (demnächst angeleitet zu finden im E-Learningbereich), der Dao-Walk (schon dort - aber einfaches Spazierengehen tuts auch...;-)) und einfache Atemübungen wie das Bauchatmen sind hervorragend geeignet, das Immunsystem fit zu machen und die Lunge und die Därme und damit auch die Haut zu stärken. 

Bewegtes Qigong jeder Art, mit einer sorgsam ausgeführten, sanften Atmung sind jetzt geradezu ideal...! Oder Stehen wie ein Baum und atmen wie der sanfte Wind sind ebenfalls wundervoll jetzt. Die Schultern und der Nacken brauchen jetzt ebenfalls viel Bewegung ...Anregungen dazu findet ihr auch in meiner Hausapotheke...!

Also, packen wir´s an...unseren Körper und harmonisieren wir uns, bringen wir uns in dieselbe Schwingung wie das Universum...voller Freude und voller Lebendigkeit!!!

4) Kursprogramm 2019 - Offen für Einsteiger und Fortgeschrittene

 

a) 30.04. - 03.05. - Stehen (Zhan Zhuang) und Selbstmassagen

Schwerpunkt "Song" (Entspannung) entwicklen und das Qi zum Sinken bringen (Chen) im Stehen, Struktur aufbauen und Korrekturen. Dazu ergänzend einfache und effektive Selbstmassagen.

3 freie Plätze! 

c) 07. - 10.06. - Wirbelsäulen-Qigong-Retreat

Schwerpunkt wird das intensive Einüben der Prinzipien des WS-Qigong sein wie die Bewegung aus dem Kreuzbeinbereich entstehen zu lassen oder das jede Bewegung wie eine Welle durch den Körper geht.

2 freie Plätze!

c) 02. - 11.08. - Daoistisches Sommer-Retreat mit Meisterin Liu He und mir
 
Es gibt bisher 26 Anmeldungen und Reservierungen für dieses Sommer-Event (auch einige aus dem Ausland), auch für die Zimmer. Meisterin Liu wird das Jade Woman Qigong unterrichten, dazu eine Meditation und ein wenig erzählen über die Sicht der Daoisten zum weiblichen Körper. Ich werde die TeilnehmerInnen vorbereiten auf Meisterin Liu und einen Einstieg in die Kraft des Sommers und die Entwicklung und Förderung des Yang in Theorie und Praxis geben!
 
2  TeilnehmerInnen fehlen noch!!!

d) 02. - 06.10. - Herbst-Retreat
 
Intensives Üben jahreszeitlich passender Übungen aus dem bewegten wie dem stillen Qigong. Atemübungen, Informationen über die Organsysteme Lunge und Dickdarm und die tötende Kraft des Herbstes...;-)!
 
e) 08.12.2019 Schutzübung
 
Auffrischen oder erstmaliges Setzen einer schützenden Qi-Schicht in einer etwa 3-stündigen Meditation, die danach bei Bedarf sehr einfach aktiviert werden kann. Workshop von 15.00 - 18.15!
 
f) Winter-Retreat im Schweigen vom 02. - 06.01.2020
 
Neben den Winterübungen aus dem bewegten und stillen Qigong, soll außerhalb des Unterrichts eine Redepause gelten. Nur am letzten Tag ist dann das Reden wieder erlaubt. Das Schweige-Retreat ist ein klassischer Weg der Daoisten, das Qi noch mehr im Inneren zu bewahren und nicht nach außen (über den Mund) drängen zu lassen...! Dazu tolle Übungen und Lehrreiches über die Organsysteme Niere/shen und Blase/pang guang. 

g) Zweijahrestraining
In den Jahren 2020/2021 werde ich ein Zweijahrestraining zu den 5 Tugenden (DE) und den 7 Emotionen (Qing) anbieten. Voraussetzung sind Kenntnisse der Grundkonzepte der Daoisten und der KCM. Zusammen mit dem Jahr 2019 (oder einem anschließenden Jahr) kann dieses Training als Kursleiter- oder Lehrertraining genutzt werden. 
 
Ausgebucht! Warteliste!

Auch an der LVHS-Freckenhorst biete ich Retreats und Wochenendkurse an, die allerdings zumeist ebenfalls sehr schnell ausgebucht sind...! Aber fragen kost ja nix...;-)! Für den Kochkurs gibt es, glaube ich, noch Plätze...!
 
Nähere Infos zu all meinen Kursen in meinem Webseiten-Kalender oder schreiben Sie mir: info@stuhlmacher-joachim.de
 
 
Es grüßt von Herzen euer JoAchim Daoqian Stuhlmacher
 
Joachim Dao-Qian Stuhlmacher
 
Dao-Akademie
Teutoburger Waldstr. 25
49214 Bad Rothenfelde
 
Copyright © 2018 Stuhlmacher Joachim
Alle Rechte vorbehalten
 
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden.
Ändere Dein Abonnement    |    Online ansehen