Dharma-Event: Rezitation auf die Grüne Tara zum chinesischen Neujahr

Wie in jedem Jahr beginnt das Chinesische Jahr mit einem Monat der Rezitationen auf die weibliche Bodhisattva der Grünen Tara. Sie ist das Symbol des Neubeginns und des Lebens im Einklang mit dem Dharma, dem Weg des Universums (des Dao). Am 08.02.2016 beginnt nach dem traditionellen Mondkalender der Chinesen das Neue Jahr. Die ersten 4 Wochen des Jahres dienen dem einfachen Leben und der aufopfernden und befreienden Rezitation mit dem Mantra der Grünen Tara. Die 21 Taras sind die Transformationen und Manifestationen der GuanYin-Bodhisattva, die Grüne Tara ist darin eine der wichtigsten und kraftvollsten Transformationen.

Die Grüne Tara verkörpert das Mitgefühl aller Buddhas. Insbesondere soll sie den Menschen schützen vor den sogenannten „Acht Ängsten“, die der inneren, oder anders ausgedrückt spirituellen Entwicklung bis hin zur Erleuchtung im Wege stehen. Die Acht Ängste stehen symbolhaft für die acht Hindernisse des Menschen auf dem Weg zur Erleuchtung, zur völligen Freiheit des Seins.

Die Hindernisse sind:

Stolz, Verblendung, Zorn, Neid, Arroganz und Falsche Ansichten, Geiz, Begierde und Zweifel. All diese negativen Geistesgifte und Emotionen entstehen durch die Anhaftung an dem, was wir Körper nennen, was wir glauben zu sein. Die Ichbezogenheit und völlige Unwissenheit um unser wahres Potenzial und unser wahres Selbst stellen die Hindernisse zu einem glücklichen und friedvollen Leben im Einklang mit dem Universum dar. Die Anrufung der Grünen Tara verringert oder beseitigt diese Hindernisse und die Grüne Tara hilft allen Menschen, die sie ernsthaft anrufen und um Hilfe bitten, sehr schnell und sehr klar. Auch die Ängste der äußeren Welt wie etwa die Angst vor Verlust, vor Einsamkeit oder vor dem Tod werden zerstört und mit der hingebungsvollen Rezitation auf die Grüne Tara beseitigt. Die Grüne Tara besitzt unglaubliche Fähigkeiten in der Erfüllung von Wünschen, solange diese im Einklang mit dem universellen Geist stehen und von tiefer Hingabe und Selbstlosigkeit getragen sind.

Es gibt in allen buddhistischen Traditionen eine entsprechende Praxis zur Grünen Tara, die sehr unterschiedlich sein kann.

Ich möchte die Einladung meiner Lama, der ehrwürdigen Vajra-Meisterin Lama Fofu, an alle Interessierten weitergeben und anbieten, sich dem Zirkel von Lama Fofu für dieses Rezitationsprojekt anzuschließen, um erfolgreicher und intensiver rezitieren zu können. Lama Fofu selbst wird in verschiedenen Klöstern Sessions und Rezitationseinheiten zur Grünen Tara überall in der Welt abhalten und alle Schüler oder Freunde sind eingeladen sich an diesem Projekt mit einer eigenen Rezitationspraxis zu beteiligen. Wir werden vom 08.02. – 08.03.2016 so oft es geht das Mantra der Anrufung der Grünen Tara rezitieren. Traditionell wurden 100.000 Rezitation praktiziert. Beim täglichen Meditieren genauso wie in der U-Bahn, auf dem Beifahrersitz des Autos oder bei anderen Gelegenheiten, wo ein längeres oder auch sehr kurzes Rezitieren möglich ist. Je häufiger und intensiver rezitiert wird, umso stärker die Wirkung der Rezitation.

Üblicherweise wird etwas Geld gespendet für Lama Fofu und deren Einsatz für die Welt. Wer Interesse hat an dem Projekt teilzunehmen, schreibt mir bitte eine Email. Ich schicke euch dann entsprechende Informationen zu und ihr könnt euch gern an dem Projekt beteiligen. Es ist auch ein Spendenkonto angegeben. Lama Fofu wird dieses Geld für humanitäre Zwecke und den Erhalt ihrer Klöster erhalten und sie selbst wird am Ende des Rezitationsmonats eine große Zeremonie in ihrem Kloster in China abhalten, um die Wirkung der Rezitationen noch zu verstärken. Die Spende erfolgt natürlich völlig freiwillig. Ich schicke passend zur Zeremonie eine Liste mit allen Teilnehmern und deren Daten an Lama Fofu, damit wir so an der Zeremonie teilhaben können.

Rezitiert wird aus tiefstem Herzen dafür:

  1. Das alle Meister, Lamas und Rinpoches gesund bleiben und ein langes Leben haben, um den Dharma (Weg) zu lehren;
  2. Das Lama Fofus Tempel Orte der Pflege und der wahren Praxis des Dharma bleiben;
  3. Das die Erde gesund und die Welt in Frieden sei;
  4. Das alle Rezitationsteilnehmer dem wahren Weg weiter demutsvoll folgen und umfassend gesegnet sind;
  5. Das alle Wesen schnell die Buddhaschaft erlangen.

Zha Shi De Le – Beste Wünsche für Alle.

Das Mantra der Grünen Tara lautet ausgesprochen etwa so: Om. Dalei. Du Dalei. Du Lei Suoha – (tib. geschrieben: OM TA RE TUTTA RE TU RE SWA HA)

Die Methode und der Ansatz, den ich hier beschrieben habe, kommt aus einer tantrischen Vajra-Tradition und wird direkt von Lama Fofu vertreten. Sie lädt alle Interessierten ein, sich für die Welt, den Frieden und die Glückseligkeit einzusetzen und mit zu rezitieren. Details erfahrt ihr unter info@stuhlmacher-joachim.de


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.